Netzwerk Sektenausstieg e.V.

Hier haben wir zahlreiche Informationen zu unterschiedlichen Organisationen gesammelt. Viele Lebensberichte geben Aufschluss über das Leben in einer Sekte.

Diese Dokumentation verfolgt das Ziel, den in einer Sekte "Eingeschlossenen" Informationen zu geben, zu denen sie sonst vielleicht keinen Zugang haben. Dies kann ihre Sichtweise erweitern und ihnen helfen, sich ein objektiveres Gesamtbild über ihre Gemeinschaft zu verschaffen. Ferner möchten wir die Bevölkerung über die Lehren, und die Art und Weise, mit der Sekten ihre Mitglieder an sich binden, informieren.

Wir benutzen den Begriff "Sekte" statt der sonst üblichen Umschreibung "religiöse oder weltanschauliche Gruppierung", da diese Bezeichnung u.a. dem allgemeinen Sprachgebrauch entspricht (siehe auch Begriff "Sekte" der AGPF).

Was steckt hinter der "Genesis 2 Kirche für Gesundheit und Heilung"?

Die breite Öffentlichkeit ist spätestens seit der "Kontraste"-Sendung der ARD, ausgestrahlt am 26. Juni 2014, auf Jim Humble und seinen Feldzug gegen die Krankheiten der Menschheit aufmerksam geworden.

Berichtet wurde unter anderem von einem Kongress der "Genesis 2 Kirche", auf dem der Amerikaner Jim Humble vor Hunderten von Anhängern über seine phänomenalen Heilerfolge vor allem gegen Malaria und Krebs berichtete. Humble wörtlich: "Wir kamen hierher, um die Menschheit zu retten."

Ehemalige Sektenanhänger werden häufig gefragt, warum sie es nicht früher geschafft haben, aus ihrer Sekte auszutreten. Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten, denn eine Reihe von Faktoren trägt dazu bei, dass Anhänger sich nicht von ihrer Sekte lösen können.

Ziel dieses kleinen Aufsatzes ist es, all jenen eine gut gemeinte Warnung auf den Weg zu geben, die versucht sind, monotheistische Religionen zu kritisieren.

Dabei geht es um keinen speziellen Kritikansatz. Faszinierenderweise kann man diesen Rat universell lesen, sind die Gegenstrategien, die Gläubige beim hitzigen Diskurs gerne entgegenschmettern, in der Regel ähnlich gestrickt.

Der protestantische Theologe Paul Tillich sagte einmal, Religion sei, was uns unbedingt angeht. Und damit hat er vollkommen Recht. Religion geht uns an. Unbedingt. Dabei ist es völlig egal, ob man nun Christ, Muslim, Jude, Buddhist, Atheist, Agnostiker oder was auch immer ist. Religion geht uns unbedingt an. Warum?

Diese Frage ist ganz einfach mit wenigen Worten zu beantworten. Religion wirkt auf uns ein, direkt sowie indirekt.