Netzwerk Sektenausstieg e.V.

Hier haben wir zahlreiche Informationen zu unterschiedlichen Organisationen gesammelt. Viele Lebensberichte geben Aufschluss über das Leben in einer Sekte.

Diese Dokumentation verfolgt das Ziel, den in einer Sekte "Eingeschlossenen" Informationen zu geben, zu denen sie sonst vielleicht keinen Zugang haben. Dies kann ihre Sichtweise erweitern und ihnen helfen, sich ein objektiveres Gesamtbild über ihre Gemeinschaft zu verschaffen. Ferner möchten wir die Bevölkerung über die Lehren, und die Art und Weise, mit der Sekten ihre Mitglieder an sich binden, informieren.

Wir benutzen den Begriff "Sekte" statt der sonst üblichen Umschreibung "religiöse oder weltanschauliche Gruppierung", da diese Bezeichnung u.a. dem allgemeinen Sprachgebrauch entspricht (siehe auch Begriff "Sekte" der AGPF).

Der Amerikaner Albert Ellis hat auf irrationale Überzeugungen hingewiesen, von denen Menschen mehr oder weniger indoktriniert sind. Normalerweise treffen ungefähr 3 dieser Überzeugungen auf uns zu. Bei Mitgliedern von Kulten werden oft die Punkte (1), (2), (8) und (11) beobachtet.

CESNUR bezeichnet sich als "Zentrum für das Studium neuer Religionen". Eine harmlose Beschreibung, deren wahre Bedeutung erst klar wird, wenn man einen Blick auf die Homepage dieser in Turin ansässigen Organisation wirft.

Dort findet man nämlich so ziemlich alle Namen, die in der internationalen Sektenszene von Bedeutung sind. Die Zeugen Jehovas eingeschlossen. Daß dies kein Zufall ist, zeigt das Programm einer Konferenz, zum der neben Wachtturm-PR-Chef James N. Pellechia auch die Wachhturm Anwälte Carolyn R. WAH aus Patterson (dem neuen Führungssitz der WTG) und Alain Garay aus Paris anreisen werden.

Nur wenige Aspekte der Bewegung der Zeugen Jehovas sind für außenstehende Beobachter faszinierender als die Vorhersagen für das Weltende. Doch die Vorhersagen selbst sind nur die Wellen an der Oberfläche eines viel tieferen Stromes im Leben der Anhänger.

Cheops Pyramide 19. JhdIm Verlauf des späten 19. Jahrhunderts fand ein merkwürdiges intellektuelles Phänomen, die Pyramidenlehre, Eingang in die Glaubensgebäude einer Anzahl Christen, Katholiken wie Protestanten, auf beiden Seiten des Atlantik.

In seinem Buch Secrets of the Great Pyramid berichtet Peter Tompkins ausführlich, wie die moderne Pyramidenlehre, verschieden von ihrem antiken Gegenstück, begann. Doch Tompkins beschreibt nicht die Art und Weise, wie sie zu einem Teil des Lehrsystems bestimmter Religionsbewegungen in Amerika wurde, insbesondere der Bibelforscher.