Netzwerk Sektenausstieg e.V.

"Unsere Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit"

Der Gemeinschaftsentzug von Frances und Richard Rawe war besonders schmerzhaft, weil sie noch fest an die "Wahrheit" glaubten. Und es war einer besonders schmutzigen seiner Art, bei dem selbst die von den Zeugen Jehovas definierten „theokratische Regeln“ missachtet wurden.

Ein Musicalschreiber, Harold Dean James (selbst als Zeuge Jehovas aufgewachsen, jedoch als junger Erwachsener ausgestiegen), ist auf diese Lebensgeschichte aufmerksam geworden und hat daraus ein Musical gemacht, das im New Yorker La Mama Theater aufgeführt wird. Damit wird erstmals das Schicksal von Opfern einer totalitären Sekte der Öffentlichkeit nahegebracht.

Keine Angst vor Zeugen Jehovas

Sigrid Raquet, die sich engagiert für die Aufklärung über die Zeugen Jehovas einsetzt, hat jetzt ihr erstes Buch vorgelegt. Dabei handelt es sich um eine biblische Auseinandersetzung mit den Lehren dieser Glaubensgemeinschaft. Die Autorin vergleicht deren Grundaussagen und Glaubenssätze mit der Bibel. Außerdem spricht sie auch Fragen des täglichen Lebens an: