Netzwerk Sektenausstieg e.V.

Beitragsseiten

Wie konnte ich bloß in eine Sekte geraten und wie soll es jetzt weiter gehen?
Der Ausstieg aus einer Sekte ist ein gewaltiger Veränderungsprozess und nicht selten eine große Belastung für die Psyche. Über viele Jahre praktizierte Gewohnheiten müssen aufgegeben werden, alte Denkweisen gelten plötzlich nicht mehr, scheinbar fest gefügte Prinzipien werden in Frage gestellt, die Einstellung zum Glauben verändert sich, neue Werte und Ziele werden definiert, das ganze Leben wird plötzlich aus einer völlig anderen Perspektive erlebt.

Es ist ein Riesenvorteil, wenn man in dieser Phase nicht allein ist, wenn man Menschen kennen lernt, die ein offenes Ohr haben und Verständnis aufbringen, weil sie genau in der selben Situation stecken. Und es ist ungemein hilfreich, wenn man professionelle Unterstützung findet, um die eigene Vergangenheit besser begreifen zu können und neue Gedanken für eine neue Zukunft zu entwickeln.

Die Infolink Seminare sind Begegnungen, bei denen man sich wohl fühlt. Weil man völlig ungezwungen miteinander umgehen kann, weil es keine Zwänge gibt und weil viel Zeit ist, um sich kennen zu lernen, Gespräche zu führen oder spazieren zu gehen. Zwar gibt es einen Zeitplan und einen Themenrahmen, aber Dieter Rohmann ist bereit, sich voll auf die Teilnehmer einzustellen. Schließlich soll jeder einen ganz persönlichen Nutzen aus dem Seminar ziehen und mit dem Bewusstsein nach Hause fahren, interessante Leute kennen gelernt und neue Erfahrungen gemacht zu haben.

Dabei wird es weniger um den Ausstieg selbst gehen, sondern vor allem um die geistige Neuorientierung und die Überwindung von Hindernissen auf dem Weg zu neuen Lebensinhalten, Denkweisen und Wertvorstellungen. 

Schaubild

Jung oder alt, allein oder zu Zweit

Willkommen ist grundsätzlich jeder, der sich vom Thema und den Inhalten des Seminars angesprochen fühlt. Wir streben eine betont offene und ungezwungene Atmosphäre an, in der Sektenaussteiger gewissermaßen "unter sich" sind und sich jeder frei fühlen kann, sich zu äußern oder auch nicht.

Aussteiger aller destruktiven Gruppierungen

Im Netzwerk Sektenausstieg e.V. treffen sich zwar vorwiegend Aussteiger der Zeugen Jehovas. Die Seminare sollen aber ausdrücklich nicht auf ehemalige Mitglieder dieser Sekte beschränkt sein. Ganz im Gegenteil, da alle Sekten ähnlich strukturiert sind und mehr oder weniger nach den selben Methoden arbeiten, ergeben sich immer wieder interessante Gesichtspunkte und Erkenntnisse, wenn bei einer Gelegenheit wie dieser Aussteiger der unterschiedlichsten Gruppierungen aufeinander treffen.

An wen sich die Seminare richten:

  • Singles
  • Paare (ganz gleich, ob verheiratet oder nicht)
  • Männer und Frauen
  • Erwachsene und Jugendliche
  • Aussteiger beliebiger Sekten, Psychogruppen und anderer destruktiver Gruppierungen
  • Aussteiger jeden Alters
  • Aussteiger vor allem in den oben blau markierten Lebensphasen

Die bisherigen Seminare waren jeweils bis auf den letzten Platz ausgebucht. Wer dabei war, erinnert sich an ein spannendes Wochenende mit interessanten Gesprächen in betont lockerer Atmosphäre.

Wie eine Befragung der Teilnehmer zeigte, wurde das Herbst-Seminar 2003 durchweg gut bewertet. Für Diplom Psychologe Dieter Rohmann als Referent lautete die Note sogar sogar "sehr gut". Es hat den meisten Teilnehmern konkrete Hilfe auf ihrem Weg aus der Sekte gebracht. Oder um es mit dem Kommentar eines Teilnehmers auszudrücken:

Die Selbsterfahrungs-Übungen waren prima. Schöner Austausch. Hoffentlich gibt es weitere Seminare.

Auch der Kommentar eines ehemaligen Zeugen Jehovas ist typisch für die Reaktion vieler Teilnehmer:

Ich war mit einiger Skepsis zum Seminar nach Lambrecht gefahren ... Ich wurde angenehm überrascht. Herr Rohmann hat sehr fundiert referiert und ist in seinen Ansichten sehr ausgeglichen. Er hat mir einige Erklärungen geliefert, die für mich schlüssig sind dabei auch Bekanntes in einen neuen Kontext gesetzt.

Begrenzte Teilnehmerzahl

Ein interaktives Seminar, das alle Teilnehmer in den Lernvorgang einbezieht, macht nur Sinn, so lange die Teilnehmerzahl überschaubar bleibt. Die Zahl der Teilnehmer an den Infolink Seminaren ist daher begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Außerdem behält sich Das Netzwerk Sektenausstieg e.V. das Recht vor, einzelne Teilnehmer nach eigenem Ermessen von der Teilnahme auszuschließen.

Ein lockeres Programm, das Freiräume bietet und viel Zeit für Gespräche lässt.

Es soll ein Seminar sein, bei dem man sich wohlfühlt. Weil man völlig ungezwungen miteinander umgehen kann und weil viel Freiräume bestehen, um sich kennen zu lernen. Zwar gibt es einen Zeitplan und einen Themenrahmen, aber Dipl. Psych. Dieter Rohmann fühlt sich vor allem als Begleiter der Seminarteilnehmer und ist bereit, sich voll auf ihre Bedürfnisse einzustellen. Schließlich soll jeder einen ganz persönlichen Nutzen aus dem Seminar ziehen und mit dem Bewusstsein nach Hause fahren, interessante Leute kennen gelernt und neue Erfahrungen gemacht zu haben.