Netzwerk Sektenausstieg e.V.

Beitragsseiten

Resolution 1928: "7. Trompetenstoß der Offenbarung"

Kongress Detroit, Michigan, 30. Juli bis 6. August 1928
12.000 Anwesende

1928 Detroit (Michigan, USA): Eine Erklärung gegen Satan und für Jehova, in der klargemacht wird, daß Gottes gesalbter König, im Jahre 1914 auf den Thron erhoben, Satans böse Organisation vernichten und die Menschheit befreien wird.

Die Offenbarung, ihr großartiger Höhepunkt ist nahe, Seite 173

Das zweite Wehe ist vorbei. Siehe! Das dritte Wehe kommt eilends. Und der siebte Engel blies seine Trompete. und es geschahen laute Stimmen im Himmel, die sprachen: „Das Königreich der Welt ist das Königreich unseres Herrn und seines Christus geworden, und er wird für immer und ewig als König regieren.“

Und die vierundzwanzig Ältesten, die vor Gott auf ihren Thronen saßen, fielen auf ihr Angesicht und beteten Gott an und sprachen: „Wir danken dir, Jehova Gott, du Allmächtiger, der ist und der war, weil du deine große Macht [an dich] genommen und als König zu regieren begonnen hast. Aber die Nationen wurden zornig, und dein eigener Zorn kam und die bestimmte Zeit für die Toten, um gerichtet zu werden, und den Lohn zu geben deinen Sklaven, den Propheten, und den Heiligen und denen, die deinen Namen fürchten, den Kleinen und den Großen, und die zu verderben, die die Erde verderben.“

Und das Tempel[heiligtum] Gottes, das im Himmel ist, wurde geöffnet, und die Lade seines Bundes wurde in seinem Tempel[heiligtum] gesehen. Und es entstanden Blitze und Stimmen und Donner und ein Erdbeben und ein großer Hagel.

Offenbarung 11:14-19

Öffentliche Erklärung gegen Satan und für Jehova

Die auf einer internationalen Konferenz versammelten Bibelforscher erklären hiermit ihre unbeugsame Feinschaft gegen Satan und bezeugen, daß sie ganz auf seiten Jehovas der Heerscharen stehen. Sie weisen ferner mit Nachdruck auf folgende Wahrheiten hin:

Erstens:

Die zu Regierungsformen organisierten und der Herrschaft eines höheren, unsichtbaren Regenten unterworfenen Völker der Erde bilden die Welt.

Zweitens:

Jehova ist der wahre und allmächtige Gott und der Ursprung aller gerechten Macht; er ist der ewige König, der Gott der Gerechtigkeit, Weisheit, Liebe und Macht und der wahre Freund und Wohltäter aller Geschöpfe.

Drittens:

Jehova hatte seinem Sohn Luzifer die Vollmacht übertragen, Aufseher des Menschen zu sein, aber Luzifer wurde treulos, lehnte sich gegen Gott auf und veranlaßte den Menschen, von der Gerechtigkeit abzufallen. Seit jenem Aufruhr ist Luzifer unter den Namen Drache, Schlange, Satan und Teufel bekannt gewesen. Satan der Teufel hat unter den Nationen Streit und Zank entfacht, und er ist verantwortlich für alle grausamen Kriege, ruchlose Morde, abscheulichen Verbrechen und alle andren verderbten Handlungen, die je begangen worden sind. Jehova hat Satan bis jetzt nicht an der Ausübung seiner Macht und seines Einflusses über die Menschen verhindert. So ist seit vielen Jahrhunderten Satan der unsichtbare Herrscher der Welt gewesen und hat fortgesetzt den Namen Jehovas geschändet und den Menschen und Nationen großen Schaden zugefügt.

Viertens:

Jedoch hat Jehova Gott verheißen, daß er zu seiner bestimmten Zeit dem Werke Satans Einhalt tun und eine gerechte Herrschaft auf der Erde einführen wird, damit die Menschen eine Gelegenheit erhielten, ewig und glücklich zu leben, und zu diesem Zweck hat er seinen geliebten Sohn Jesus gesalbt, damit dieser Erlöser und unsichtbare Herrscher der Welt werde.

Fünftens:

Jehovas bestimmte Zeit ist gekommen, seine Verheißung zu erfüllen und seine Ehre vor allen Geschöpfen von aller Befleckung zu reinigen. Christus Jesus hat sein hohes Amt als die vollziehende Gewalt Jehovas angetreten, und die große zu entscheidende Frage ist jetzt: Wer ist Gott, und wer soll die Völker und Menschen regieren?

Sechstens:

Weil Satan seine verruchte Herrschaft über die Nationen und Völker der Erde nicht aufgeben will, wird Jehova der Heerscharen durch seinen gesalbten Vollstrecker, Christus Jesus, gegen Satan und alle seine Mächte des Bösen zum Kampfe vorgehen, und fortan soll unser Schlachtruf sein: „Schwert Jehovas und seines Gesalbten!“ Die bald losbrechende Schlacht von Harmagedon wird die vollständige Niederwerfung Satans und den gänzlichen Umsturz seiner ruchlosen Organisation herbeiführen, und Jehova wird durch Christus, den neuen Herrscher, Gerechtigkeit auf der Erde schaffen, die Menschheit vom Übel befreien und allen Nationen der Erde ewigdauernde Segnungen bringen.

Siebentens:

Darum ist die rechte Zeit gekommen, daß alle, die Gerechtigkeit lieben, sich auf die Seite Jehovas stellen und ihm reinen Herzens gehorchen und dienen sollen, damit sie der grenzenlosen Segnungen teilhaftig würden, die der allmächtige Gott für sie in Bereitschaft hält.

Quelle: "Jehovas Zeugen in Gottes Vorhaben", S.118, 119;
"Der Wachtturm", 1928, S.311;
"Licht", Band 1, S.227,228