Netzwerk Sektenausstieg e.V.

Die Wachtturm-Gesellschaft hat ein System errichtet, das Kritik nicht duldet und für Andersdenkende keinen Platz hat. Und das, obwohl einige der Wachtturm-Lehren alles andere als wasserdicht sind.

Und da in der Bibel das Sichenthalten von Blut moralisch auf die gleiche Stufe gestellt wird wie das Sichenthalten von Hurerei, wäre eine Bluttransfusion, die einem Christen aufgezwungen wird, dasselbe wie aufgezwungener Geschlechtsverkehr, nämlich:  Vergewaltigung!

So argumentieren Zeugen Jehovas, um ihre Blutdoktrin biblisch zu stützen und beziehen sich auf Apg 15:28, 29.

Hatte Gott gelogen, als er das mögliche Todesurteil in Genesis 2, 17 an Adam und Eva in 3, 19 nicht „an dem Tag“ בּיוֹם [bejōm] vollstreckte?

4 Es war zu der Zeit [bejōm], da Gott der HERR Erde und Himmel machte.
17 Aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage [bejōm], da du von ihm issest, mußt du des Todes sterben.

Genesis 2, 4.17
Stuttgarter Erklärungsbibel, 2. Auflage 1992, Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart.

Ich will gern hier einige Worte zum Thema „treuer und verständiger Sklave“ sagen, so wie ich es sowohl aus der Bibel als auch aus den Veröffentlichungen der Wachtturm-Gesellschaft und aus langjährigen Erfahrungen kenne und verstehe.

"Von 33 u.Z. an dienten die 12 Apostel als maßgebliche zentrale leitende Körperschaft." (Der Wachtturm 15.5.1997)

Am Mittwoch den 25. August 2005 wurde im Bethel (Brooklyn, USA) bekanntgegeben, daß zwei neue Mitglieder zur Leitenden Körperschaft (LK) hinzugefügt wurden. Es sind Anthony Morris und Geoffrey Jackson.