Netzwerk Sektenausstieg e.V.

Wann begann die "Zeit des Endes"? Die auf Daniel Kapitel 4 beruhende Berechnung von 1914 nimmt eine Schlüsselrolle ein. Wie rechnen die Zeugen Jehovas?

Vereinfacht geht die Rechnung folgendermaßen:

537 v.Chr. - 70 Jahre + 2520 Jahre = 1914

Die einzige Möglichkeit nun, diese Berechnung plausibel zu machen, ist: von 1914 anzufangen und zu dem Jahr 539 v.u.Z. als Endpunkt zu gelangen. Dem sowohl von Historikern als auch von Zeugen Jehovas anerkanntem alttestamentlichem Jahr (=Schlüsseljahr).

"Zeiten der Heiden": 2520 Jahre

Nun zu der Zeitspanne der 2520 Jahre. Nebukadnezar sollte 7 Zeiten wahnsinnig sein und nicht als König regieren. Dies ist als Parallele zu der Zeit zu sehen, bis Jesus als König 1914 inthronisiert wird und damit wieder ein von Jehova eingesetzter König regiert.

Die 7 Zeiten bedeuten 7 Jahre. Aber mit "7 Jahren" sind hier "7 Jahre gerechnet in Tagen" gemeint. Diese "Tage" sind hier allerdings wiederum Jahre. Zusammengefasst: "7 Zeiten" bedeuten "7 Jahre gerechnet in Tagen, die wiederum Jahre bedeuten". Die neuzeitliche Erfüllung dieser Prophezeiung basiert auf dem altertümlichen Kalender mit 360 Tagen. Wir haben also "7*360 = 2520" und für die Maßeinheit "Zeit * Tag = Jahr".

Eine andere Rechnung ist z.B. in dem Buch Du kannst für immer im Paradies auf Erden leben angeführt. Demnach sind gemäß Offenbarung Kapitel 12 "eine Zeit, Zeiten und eine halbe Zeit" also 3,5 Zeiten = 1260 Tage. Die Tage natürlich keine Tage sondern vielmehr Jahre und daher 7 Zeiten = 2520 Jahre.

Interessanterweise wird Hesekiel 4:5 "ein Tag für ein Jahr" genommen und nicht 2.Petrus 3:8 "ein Tag wie tausend Jahre"

Letzter König von Israel

Der nächste Schritt ist nun das Jahr des letzten Königs von Israel zu berechnen. C.T.Russell gelangte durch einfache Subtraktion 1914-2520 = -606 auf Jahr 606 v.u.Z. Allerdings mit der Weiterentwicklung der Technik wurde in den 1940’er Jahren dies auf 607 v.u.Z. korrigiert, als "erkannt" wurde, dass es kein Jahr 0 gab. Biblisch wurde dieses Datum mit der Zerstörung Jerusalems in Verbindung gebracht und seitdem "in Stein gemeißelt".

Gefangenschaft

Es wird nun eine 70-jährige Gefangenschaft Israels postuliert, die mit der Zerstörung Jerusalems beginnt und damit mit dem letzten Gefangenentransport nach Babylon. Somit kommen wir auf das Jahr 607 v.u.Z. + 70 Jahre = 537 v.u.Z. und es bleibt nur eine kleine Korrektur um 2 Jahre übrig. Diese 2 Jahre Differenz werden damit begründet, dass Cyrus Babylon eroberte, aber Israel erst später mit der Erlaubnis Jerusalem wieder aufzubauen wegsandte und die Israeliten dann noch eine gewisse Zeit für die Reise brauchten.

Das Buch Daniel und "die Zeit des Endes"

... versiegle dies Buch bis auf die letzte Zeit."

Daniel 12:4

Der Beginn der "Zeit des Endes" wird mithilfe eines Buches bestimmt, das bis zur Zeit des Endes versiegelt sein wird. C.T.Russell hat also durch ein versiegeltes Buch die Zeit entschlüsselt, wann das Buch entsiegelt sein würde - ein genialer Schachzug.


Beröer Handbuch zum Bibelunterricht

herausgegeben von der Wachtturm Bibel- und Traktat-Gesellschaft im Jahre 1908, deutsch: 1912

Zwanzig Zeitbeweise dafür, daß im Jahre 1914-1915 die Herrschaft des Bösen aufhören und die irdische Phase des Reiches Gottes aufgerichtet werden wird.

1) 1. Mose 15,9
Das Gesamtalter der von Abraham geopferten Tiere betrug elf Jahre, welche, prophetischerweise nach dem Maßstabe von einem Jahr für einen Tag angewandt, 3960 Jahren entsprechen, oder der Länge der Zeit von dem Datum der Aufrichtung des Abrahamitischen Bundes im Jahre 2045 vor Christo bis zum Jahre 1915 nach Christo.

2) Jes.40,2
Eine der Prophezeiungen, welche dartun, daß das Jüdische Zeitalter und das Evangeliums-Zeitalter von gleicher Länge sein würden, und daß daher das Evangeliums-Zeitalter im Jahre 1914 enden wird.

3) Jer.16,18
Eine weitere Prophezeiung welche dartut, daß das Jüdische und das Evangeliums-Zeitalter von gleicher Länge sein würden, und daß das letztere im Jahre 1914 enden wird.

4) Sach.9,12
Eine weitere Prophezeiung welche dartut, daß das Jüdische und das Evangeliums-Zeitalter von gleicher Länge sein würden, und daß das letztere im Jahre 1914 enden wird.

5) 4. Mose 9,11
Die Tatsache, daß Christus zur Zeit des Vollmondes (ein Symbol von Israel unter dem Gesetzesbunde) getötet wurde, versinnbildete, daß dies der Wendepunkt war zwischen zwei gleichen Zeitperioden der jüdischen Geschichte. Dies schattet Israels Wiederherstellung im Jahre 1914 vor.

6) 1. Mose 25,24
Die Tatsache, daß Esau, ein Vorbild des Fleischlichen Israel und Jakob, ein Vorbild des Geistlichen Israel, Zwillinge waren, schattete vor, daß die Länge des Jüdischen und die Länge des Evangelium-Zeitalters gleich sein würden. Hiernach würde das volle Ende des

7) 3. Mose 26,18
Dem Jüdischen Volke wurde unter gewissen Voraussetzungen eine besondere Züchtigung von "Sieben Zeiten" angesagt, die sonstwo mit den "Zeiten der Nationen" bezeichnet werden. Diese "Sieben Zeiten" oder 2520 buchstäblichen Jahre fingen an mit dem Sturz des vorbildlichen Königreiches Israel in den Tagen Zedekias, im Jahre 606 v. Chr., und werden daher enden im Jahre 1914 n. Chr.

8.) Dan.4,16
Nebukadnezars sieben Jahre des Verlustes des Verstandes schatteten die Zeiten der Nationen vor, 2520 Jahre, endend im Jahre 1914.

9) 2. Chron.36,22
Der Erlaß des Cyrus im Jahre 536 v. Chr., 605 Jahre vor dem völligen Sturz Israels als ein Volk, schattete den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 605 Jahre nach der Verlegung der päpstlichen Residenz von Rom nach Avignon.

10) Esra 4,24
Esras Wiederaufnahme der Arbeit am Tempel im Jahre 521 v.Chr., 590 Jahre vor dem völligen Sturz Israels, schattete den völligen Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 590 Jahre nach der Veröffentlichung von Marsilios Defensor Pacis.

11) Esra 6,15
Die Vollendung der Wiederherstellung des Tempels i. J. 517 v. Chr., 586 Jahre vor dem Sturze Israels, schattete den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 586 Jahre nach dem Tode Marsiglios.

12) Esra 7,7
Die Weihung des Tempels im Jahre 467 v. Chr., 536 Jahre vor dem Sturze Israels, schattete den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 536 Jahre nach dem Zwiespalt im Papsttum, als zwei Päpste zu gleicher Zeit auf dem Thron saßen - Wycliffes Wendepunkt.

13) Neh.2.8
Nehemias Auftrag im Jahre 454 v. Chr., 523 Jahre vor dem Sturze Israels, schattete den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 523 Jahre nachdem Huß mit Wycliffes Schriften bekannt wurde und die Reformation fortsetzte.

14) Dan.9,25
Der Zeitpunkt 405 v. Chr., 474 Jahre vor dem Sturze Israels, durch Daniel gekennzeichnet in der Sonderstellung der "sieben Wochen" gegenüber den "zweiundsechzig Wochen", schattete den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 474 Jahre nach der Erfindung der Buchdruckerkunst.

15) 1.Kön.12,16
Die Teilung des Königreiches Israel in das Zehn-Stämme- und das Zwei-Stämme-Reich, 393 Jahre vor dem Sturze Zedekias, schattet den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 393 Jahre nach der Exkommunikation Luthers.

16) 2.Kön.20,1
Die Krankheit Hiskias, 125 Jahre vor dem Sturze Zedekias, schattete den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 125 Jahre nach der französischen Revolution.

17) 2.Chron.33,15
Manasses Reformation, 68 Jahre vor dem Sturze Zedekias, schattete den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 68 Jahre nach der Bildung der Evangelischen Allianz.

18) 2.Chron.34,3
Der Anfang des Suchens Josias nach Gott, 45 Jahre vor dem Sturze Zedekias, schattete den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 45 Jahre nach dem Zeitpunkt, an welchem der Herausgeber des Zions Wacht-Turm hinsichtlich dessen zu forschen anfing, was jetzt "gegenwärtige Wahrheit" ist.

19) 2.Kön 22,3
Das Auffinden des Buches des Gesetzes durch Josia, 35 Jahre vor dem Sturze Zedekias, schattete den Sturz der Christenheit im Jahre 1914 vor, 35 Jahre nach der Gründung des Zions Wacht-Turm.

20) Hes-21,25
Der Sturz Zedekias, 3520 Jahre nach dem Sündenfall im Garten Eden, schattete die völlige Austilgung des Falles 3520 Jahre später, im Jahre 2914 n. Chr, vor; und da das Tausendjährige Reich eine Zeitperiode von tausendjähriger Dauer darstellt, so beweist dies, daß das eigentliche Tausendjährige Reich mit dem Schluss des Jahre 1914 beginnt.