Netzwerk Sektenausstieg e.V.

In vielen Haushalten der westlichen Welt sind Toaster heutzutage einfach üblich. Sie sind praktisch. Speziell gefertigtes „Toastbrot“ lässt sich mit diesen Küchenhelfern rasch aufbacken und im Nu ist schmackhafte Morgenmahlzeit bereitet. Immer anspruchsvoller werden Design und Funktionalität.

Ohne Toaster morgens bin ich nur ein halber Mensch. (Tom)

Doch sollten sich wahre Christen nicht vielmehr davon leiten lassen, was Gottes Wort sagt, statt mit der Mehrheit dieser Welt zu wandeln? Man braucht nur an den Rat zu denken: „Wer mit Weisen wandelt, wird weise werden, wer sich aber mit den Unvernünftigen einlässt, dem wird es schlecht ergehen“ (Sprüche 13:20).

Was sagt Gottes Wort über Toaster?

Zugegeben, der Begriff „Toaster“ wird in der Bibel nicht erwähnt. Dies mag damit zusammenhängen, dass Toaster erst seit der Entdeckung des elektrischen Stroms entwickelt wurden. Doch beachte die Grundsätze der Bibel.

In biblischer Zeit ernährte Jehova sein Volk mit Manna, welches sie jeden Morgen in der Wüste auflasen. Nirgend ist die Rede davon, dass dieses mit technischen Hilfsmitteln am nächsten Tag noch einmal erwärmt wurde; im Gegenteil (2. Mose 16:19-20).

Beachte außerdem, dass es sich bei dem Brot, dass zum Toasten üblicherweise verwendet wird, um Weißbrot handelt. Weißbrot wird in der Bibel nur an einer Stelle erwähnt. Der Bäcker Pharaos träumte von Körben mit Weißbrot, bevor er hingerichtet wurde (1. Mose 40:16-22).

Häufig dienen Toaster auch dazu, das Brot des Vortages wieder „frisch“ zu machen. Jessie gibt zu: „Beim Bäcker habe ich immer gleich viel mehr Brot gekauft, als wir eigentlich benötigten. Am nächsten Tag musste ich das dann immer aufbacken, damit es noch frisch erschien.“ Wie sehr steht eine solche Vorgehensweise doch im Widerspruch zu Jesu Worten, der seine Nachfolger anwies, wie folgt zu beten: „Gib uns heute unser Brot für diesen Tag“ (Matthäus 6:11).

Hinzu kommt ferner, dass die Netzteile von Toaster häufig mit der Aufschrift AC/DC beschriftet sind. Handelt es sich dabei nur um die harmlose Bezeichnung für Wechselstrom, wie manche meinen? AC/DC ist in weiten Kreisen der „modernen“ Musik und der Drogenszene eine weithin geläufige Abkürzung für „Anti Christ, Death to Christ“. Sicherlich möchten wir nicht mit solchen Menschen verwechselt werden (1. Korinther 8:13).

Einige Jugendliche verwenden darüber hinaus Toaster in besonders modernem Design, um Personen vom anderen Geschlecht in ungebührlicher Weise zu beeindrucken. Cecil erzählt: „Anfangs war alles ganz harmlos. Ich gab mit meinem neuen Edelstahltoaster ein wenig an, weil ich einfach dazu gehören wollte.“ Und wie ging es weiter? Cecil gesteht unter Tränen: „Vivien war wirklich von meinem Toaster beeindruckt. Sie kam immer öfters vorbei. Und an einem dieser Nachmittage geschah es dann. Wir hatten uns einfach nicht mehr unter Kontrolle.“

Lassen wir uns daher nicht von den materiellen Dingen dieser Welt verführen! Da wir als wahre Christen den Wert des „täglichen Brotes“ erkannt haben, benötigen wir keine Toaster, um glücklich zu sein. (Epheser 2:1-3) Statt dessen stimmen wir alle in die Worte Jesajas mit ein: „Ganz gewiss werde ich in Jehova frohlocken. Meine Seele wird freudig sein in meinem Gott“ (Jesaja 61:10).