Netzwerk Sektenausstieg e.V.

Yolanda Sandoval & Beat Künzi

Wir arbeiten ehrenamtlich und sensibilisieren, informieren und warnen freundlich und sympathisch vor der gefährlichen Sekte Scientology in der ganzen Deutschschweiz. Wir distanzieren uns aber auch ganz klar von aggressiven, beleidigenden und Persönlichkeitsrechte verletzenden Aktionen. Dies ist nicht unsere Art.

Die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass unsere Arbeit nicht so einfach funktioniert. Das Thema Vertrauen ist bei manchem Aussteiger verletzt und nicht so einfach aufzubauen.

Wir haben auch am 1. August 2019 eine Interessen-gemeinschaft (Verein) gegründet, damit wir offiziell von Passanten Spenden entgegennehmen können und unsere Auftritte professioneller zur Wirkung kommen.
Die Freie Anti-SC Aktivisten gehen einen anderen Weg. Wir wollen eine Anlaufstelle für Aussteiger und für Familienangehörige, die jemanden an die Scientologen verloren haben, sein. Dazu sind wir mit verschiedenen Institutionen, Organisationen und Therapeuten / Sozialpädagogen vernetzen, damit eine Hilfestellung von Anfang an korrekt ablaufen kann.

Die Neue Zücher Zeitung schreibt über die Freien Anti-SC Aktivisten:
Amanda erlebte bei Scientology die schlimmsten fünf Jahre ihres Lebens – jetzt kämpft sie mit einem Ehepaar aus Basel gegen die umstrittene Glaubensgemeinschaft

Und das Schweizer Tageblatt Blick:
Scientology beschimpft Gegner in St. Gallen als Nazis

Homepage der Interessengemeinschaft: www.freie-antisc-aktivisten.ch


An alle Aussteiger und betroffene Familienmitglieder

Solltet Ihr auch den Mut haben, eure Geschichten zu erzählen, dann nehmt bitte Kontakt mit uns auf.

Wir haben NEU die Möglichkeit, Euch anonym eine Stimme zu geben!

Die Zeit ist reif, das Schweizer Volk und den Lesern eine tiefgreifende Aufklärung zu bieten und somit Menschen von dieser Psychosekte zu warnen - mit Euren eigenen Berichten/Erfahrungen.

Wir freuen uns!
die Freien Anti-SC Aktivisten - Kontakt