Netzwerk Sektenausstieg e.V.

BuchregalNetzwerk Sektenausstieg e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, aufklärende Literatur über die Zeugen Jehovas und ähnlich strukturierte Gemeinschaften einem breiten Publikum verfügbar zu machen. Auch gibt es Buchempfehlungen für Aussteiger und Betroffene zu den Bereichen Psychologie, Soziologie, Religion und ähnlichen Themen.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wer etwas Neues entdeckt hat, ist eingeladen, uns einen Hinweis zu geben.

Gellinek ist emeritierter Professor auf mehreren Gebieten der Sozialwissenschaften und Religion. Sein Buch, das sich streckenweise recht angenehm lesen lässt, entstand angeblich nach einer Vorarbeit von 16 Jahren, so Gellinek im Vorwort, was jedoch kaum nachzuvollziehen ist.

Mit dem Lexikon der okkulten Zeichen, Symbole und Rituale. Der Autor der lesenswerten Bücher „Jehovas Zeugen“ und „Sekten - 99 Fragen“ setzt sich diesmal mit Geheimgesellschaften auseinander. Das Lexikon nimmt den größten Teil des Buches ein. Auf 150 Seiten folgen dann Ritualtexte, etwa aus den „Alten Pflichten“ der Freimaurer. Ein Drittel davon ist dem Mormonismus gewidmet.

Diese Broschüre ist in der „Reihe Aufklärung der Arbeitsgemeinschaft für Religiöse Fragen (A.R.F.)“ erschienen und ist somit in erster Linie für evangelische Christen interessant. Sie besteht aus zwei Teilen, verfasst von Dr. Leuenberger und Matthias Dworak.

Eine systematisch-theologische Wahrnehmung der größten Mormonen-Kirche. Diese Broschüre wurde von der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen als EZW-Text 161 herausgegeben. Der Autor bestimmt zu Anfang seinen Standpunkt, verspricht jedoch eine differenzierte Betrachtung der Christus- und Erlösungslehre der HLT.

Eine Reportage über religiösen Funda­menta­lismus. Dem Journalisten Krakauer, der sich mit seinen Beschreibungen von Extremismus diesmal der Religion zugewandt hat, ist mit diesem Buch ein exzellenter Wurf gelungen. Noch nie ist in deutscher Sprache ein so detailliert und eingänglich geschriebenes Buch zum Mormonentum erschienen.

Dieses glänzend geschriebene Buch zeichnet in fünf Bildern ein Porträt des biblischen Gottes, der in einer beispiellosen "Karriere" von der Gottheit eines politisch unbedeutenden Volkes am östlichen Rand des Mittelmeers zum monotheistischen Gott der westlichen Kultur aufgestiegen ist.

Unterkategorien