10 Jahre "Netzwerk Sektenausstieg e.V."

Am Wochenende um den 2/3.8.2014 fand das jährliche Vereinstreffen in Straubing im Flugplatzrestaurant Wallmühle statt. Vereinsmitglieder aus allen Himmelsrichtungen fanden sich ein um gemeinsam plaudern, lachen und diskutieren zu können. Auch ein Reporter der Straubinger Rundschau war zu Gast, neben "Interessierten" die einfach mal die andere Seite kennen lernen und kritische Fragen stellen konnten. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft und die schöne Zeit mit Euch.

Ministerin Dr. Kuppe: Zeigen Sie Weitsicht!

An
Ministerium für Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt
Frau Ministerin Dr. Gerlinde Kuppe

Sehr geehrte Frau Ministerin,

der Presse der letzten Tage habe ich entnommen, dass sie planen, der Landesstelle für Kinder- und Jugendschutz (LSKJ) die öffentliche Förderung zu entziehen bzw. drastisch zu beschneiden.

Ein Ausstieg ist durchaus möglich

Netzwerk Sektenausstieg unterstützt und informiert
Susanne Roth

Osterholz-Scharmbeck. Immer wieder schwärmen sie aus, gehen zu zweit von Haus zu Haus, in der einen Hand die Bibel, in der anderen den Wachtturm. Jehovas Zeugen und andere so genannte Endzeitsekten sind der Meinung, die Menschen retten zu müssen vor dem Ende dieser Welt des Satans. Sie sind fest davon überzeugt, die „Wahrheit“ zu besitzen, um am Ende verschont zu werden.

Die Jugend einfach verpasst

Melanie Hartmann wuchs als Zeugin Jehovas auf - heute hilft sie anderen Menschen beim Ausstieg
Von unserem Mitarbeiter Christian Läßig

In ihrer Jugend studierte Melanie Hartmann täglich die Publikationen der Wachtturm- Gesellschaft. Jetzt hilft die 27-Jährige anderen Zeugen Jehovas beim Ausstieg.