Hier haben wir zahlreiche Informationen zu unterschiedlichen Organisationen gesammelt. Viele Lebensberichte geben Aufschluss über das Leben in einer Sekte.

Diese Dokumentation verfolgt das Ziel, den in einer Sekte "Eingeschlossenen" Informationen zu geben, zu denen sie sonst vielleicht keinen Zugang haben. Dies kann ihre Sichtweise erweitern und ihnen helfen, sich ein objektiveres Gesamtbild über ihre Gemeinschaft zu verschaffen.

Ferner möchten wir die Bevölkerung über die Lehren, und die Art und Weise, mit der Sekten ihre Mitglieder an sich binden, informieren.

Wodurch wird eine Gruppierung zu einem destruktiven Kult?

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. hat zur Klärung dieser Fragen eine Checkliste erstellt. Sie ist in sechs Bereiche gegliedert, die bei den einzelnen Gruppierungen zu Problemfeldern werden können (oder schon geworden sind):

Leben heute: Griff nach der Seele

Diskussionsrunde mit Lutz Lemhöfer und Dr. Olaf Stoffel

"Immer wieder geraten Menschen in eine psychische Abhängigkeit von Sekten. Was aber ist so faszinierend an Glaubensgemeinschaften wie 'Scientology', 'Zeugen Jehovas' oder 'Universelles Leben'? Und was erhoffen sich die Menschen von ihnen?

Scientolgy wählt Zeugen Jehovas als Verbündete

Auf der Suche nach Verbündeten arbeite[t] die Organisation unter anderem mit den Zeugen Jehovas und islamistischen Gruppen zusammen.

Das berichtet die Stuttgarter Zeitung vom 19.11.98. In dem Artikel geht es eigentlich um die Schwierigkeiten von Scientology mit dem Verfassungsschutz, dennoch ist der Nebensatz für Aufklärer über die Zeugen Jehovas von nicht unerheblicher Brisanz.