Mormonen halten allgemein recht große Stücke auf ihre Literatur. Ihr Gründer Joseph Smith bezeichnete das Buch Mormon 1841 sogar als das richtigste Buch auf Erden. Da einige mormonische Gemeinschaften, darunter auch die große HLT-Organisation, noch immer auf einem exklusiven göttlichen Vertretungsanspruch beharren, sollten diese genau auf Veränderung der Lehrinhalte hin überprüft werden. Dafür eignen sich Eigenpublikationen der Gemeinschaften am besten. Frühen Auflagen ist hierbei der Vorzug zu geben.

Die Bibel

Im 8. Glaubensartikel von Joseph Smith heißt es:

"Wir glauben, daß die Bibel, soweit richtig übersetzt, das Wort Gottes ist..."

Vorlesungen über Glauben

In den Wintermonaten 1834/35 besuchten viele männliche Mitglieder in Kirtland die sogenannte Schule der Ältesten (HC 2:175). Im Rahmen dieser Ausbildung wurden auch die „Vorlesungen über Theologie“ gehalten.

Lehre und Bündnisse

Vorlesungen Lehre und Bündnisse über Glauben in der HLT-Version von 1903 oder in der HLT-Version von 1980 als Word-Dokument

Das Buch Mormon

Das Buch Mormon bildet zweifellos das Fundament der mormonischen Kirchen. Kein Wunder, daß es ihr Gründer als das richtigste Buch auf Erden anpries. Doch wird es diesem Anspruch auch gerecht?