WTG an Zweigbüros über UNO

Liebe Brüder,

aufgrund Unterstellungen von Gegnern, nach denen wir geheime Beziehungen zu den Vereinten Nationen haben, haben zahlreiche Zweigbüros in dieser Sache angefragt und wir haben darauf reagiert.

Dieses Rundschreiben ersetzt sämtliche Antworten, die wir bisher gegeben haben, und wird an alle Zweigbüros versandt. Ihr könnt damit an alle Anfragen innerhalb eures Gebiets im Sinne der nachfolgenden Ausführungen antworten:

Im Jahr 1991 haben wir uns beim DPI (UN-Department of Public Information) als NGO registrieren lassen, um in den Bibliothekseinrichtungen der Vereinten Nationen zu sozialen und wirtschaftlichen Problemen, sowie zum Thema Gesundheit Nachforschungen anstellen zu können. Die Bibliothek ist schon vor 1992 viele Jahre lang von uns genutzt worden, doch in diesem Jahr wurde es erforderlich, sich als NGO registrieren zu lassen, um weiterhin Zugang zu der Bibliothek zu haben. Der Registrierungsantrag, so wie er eingereicht wurde und bei uns in den Akten vorliegt, enthielt keine Aussage, die zu unserem christlichen Glauben im Widerspruch wäre. Außerdem werden NGOs von den Vereinten Nationen dahingehend informiert, dass "die Assoziierung mit DPI ... weder [bedeutet], dass die NGO Teil des Systems der Vereinten Nationen wird, noch, dass sie und ihre Mitarbeiter irgendwelche Vorrechte, Immunitäten oder speziellen Rechte haben.

Dennoch erhalten die Kriterien für die Assoziierung als NGO - zumindest in ihr jüngsten Version - Formulierungen, denen wir uns nicht anschließen konnten. Als wir darauf aufmerksam gemacht wurden, haben wir unsere Registrierung sofort zurück gezogen. Wir haben es sehr geschätzt, dass wir über diesen Sachverhalt unterrichtet worden sind.

Wir vertrauen darauf, dass das Obengenannte hilfreich dabei ist, den Versuchen von Gegnern zu begegnen, die uns diskreditieren möchten.

Seid unserer herzlichen christlichen Liebe und besten Wünsche versichert.

Eure Brüder

Chairman's Committee


November 1, 2001

Branch Committee XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Dear Brothers:

Because of published allegations by opposers that we have secret links with the United Nations, a number of branches have inquired about the matter and we have replied. This circular letter replaces any replies we have given earlier and is sent to all branches. To anyone inquiring within your branch territory you might respond according to what is stated below:

Our purpose for registering with the Department of Public Information as a nongovernmental organization (NGO) in 1991 was to have access to research material available on health, ecological, and social problems at the United Nations library facilities. We had been using the library for many-years prior to 1991, but in that year it became necessary to register as an NGO to have continued access. Registration papers filed with the United Nations that we have on file contain no statements that conflict with our Christian beliefs. Moreover, NGOs are informed by the United Nations that "association of NGOs with the DPI does not constitute their incorporation into the United Nations system, nor does it entitle associated organizations or their staff to any kind of privileges, immunities or special status."

Still, the Criteria for Association of NGOs-at least in their latest version-contain language that we cannot subscribe to. When we realized this, we immediately withdrew our registration. We are grateful that this matter was brought to our attention.

We trust that the above is, helpful in counteracting the attempts of opposers to discredit us.

Please be assured of our warm Christian love and best wishes.

Your brothers,

Chairman's Committee

c: Administration Offices Desks Legal Department Office of Public Information