Sublime Wort-Botschaften in der Wachtturm-Literatur

Sind die Zeugen Jehovas frei in all ihren Entscheidungen. Macht die Wachtturm-Gesellschaft tatsächlich niemandem Vorschriften, wie er zu leben hat oder wie der Glaube zu praktizieren sei?

Glaubt man den Verlautbarungen der Rechtsberater der WT-Gesellschaft, so handeln alle Zeugen Jehovas freiwillig und ohne Einengungen seitens der Glaubensgemeinschaft. Also alles in Ordnung und die Anerkennung als KdöR völlig gerechtfertigt?

Sind Naturheilverfahren etwas für Christen?

Die Bibel sagt über Jesus Christus: „Jehova ... hat ihn krank gemacht“ (Jes. 53:10). Als Christen sind wir Nachfolger Jesu Christi, daher wird Jehova auch uns krank machen.

Replik zu dem Artikel „Die NWÜ – eine Fälschung?“

Der Versuch, eine Fälschung durch einen Vergleich verschiedener Übersetzungen nachzuweisen, muss fehlschlagen, da dies nur durch den Vergleich einer Übersetzung mit einer kritischen Textausgabe des originalsprachlichen Textes geschehen kann. Es gibt keine guten oder schlechten Übersetzungen – sofern es eine wirkliche Übersetzung und keine Übertragung ist. Es gibt eher gute oder eher schlechte Übersetzungen. Wenn man sich bewusst ist, dass jede Übersetzung nur eine Interpretation darstellt, kann man auch nicht in die Falle tappen, etwas für wahr oder falsch zu erklären.