ein Stapel BriefeSo mancher Ausschluss wird von einem ausführlichen Brief an die Wachtturm Gesellschaft oder zumindest die Ältesten der eigenen Versammlung begleitet. Und so mancher Zeuge hat sich schon die Mühe gemacht, seine Zweifel und Fragen direkt an die Wachtturm Gesellschaft zu schreiben.

Die in dieser Kategorie veröffentlichten Briefe zeigen außerdem, wie man in der selbsternannten "einzig wahren Organisation Gottes" mit Andersdenkenden umgeht.

Austritt wegen tragischer Irrlehren

Mit diesem Brief möchte ich Euch davon in Kenntnis setzen, daß ich meine Verbindung mit der WTG nicht mehr aufrechterhalten will.

„Fragen von Lesern“, einmal anders

Sehr geehrte Herren,

Ich habe Ihre Informationen im Watchtower vom 1. November 1995 [deutsch: dto.] gelesen, wo gelehrt wird, diese "Generation", von der Jesus in Matth. 24:34, 35 sprach, meine nicht mehr die "Generation, die das Jahr 1914" erlebte, sondern beziehe sich auf Personen, "die zwar das Zeichen der Gegenwart Christi sehen, aber nicht von ihren verkehrten Wegen umkehren".

Ein französischer Zeuge wurde ein Freund der Wahrheit - und zog Konsequenzen

Liebe Schwestern, liebe Brüder!

Da viele mich gefragt haben, warum ich mit meinen Kindern immer seltener zum Königreichssaal komme, möchte ich Ihnen diesen Brief schreiben, um zunächst jedem zu sagen, daß ich Jehova und Jesus Christus immer so liebe wie die ganze Gemeinschaft der Brüder und Schwestern, aber daß ich auch meine Haltung erklären möchte, jedem zu erlauben, sich selbst zu beurteilen.