Erbrechet! März 2008 - Satire

Die neueste Ausgabe von Erbrechet! enthält wieder zeitgemäße geistige Speise für alle Menschen und Tiere.

Der Leitartikel, Das Internet - eine Schlinge Satans, zeigt, was die Bibel über das Internet und über drahtlose Technologien sagt. Außerdem wird eine neue Vorkehrung des „treuen und verständigen Sklaven“ angekündigt.

Das Bündnis der zwei Türme behandelt aktuelle Fortschritte bei der Aufrichtung der Neuen Ordnung. Natürlich wird auch die Artikelserie, Die Prophezeiung der Gebrüder Grimm - Achte darauf, fortgesetzt. Dieses Mal wird das Buch Hänsel und Gretel besprochen.

Neues Licht auf scheinbar bekannte Bibelverse werfen die Artikel Gottes Gericht durch die „wilden Tiere der Erde“ und Christen erwarten die Befreiung.

In Fragen von Lesern wird auf eine Frage eingegangen, die einige Christen nach der Lektüre des Artikels Karneval feiern - wichtig oder unwichtig? in der letzten Ausgabe gestellt haben.

Den Abschluss bildet der Artikel Ist Schwermetallmusik etwas für dich? Kleinere Ungenauigkeiten bei der Zuordnung der Musikstile entsprechen der bei der Brooklyner Schwesterzeitschrift üblichen Praxis.

Zur Finanzierung der Redaktionstätigkeit enthält die Ausgabe den Nachdruck einer Anzeige aus Zion’s Watchtower von 1908.

Es ist der Wunsch der Redaktion, dass durch diese wertvolle Zeitschrift die Freude gemehrt und die Langeweile gemindert wird.

Erbrechet! März 2008