Zeugen Jehovas gelten in Russland als "gefährliche Sekte"

Die Russen sind sich des massiven Einflusses der vornehmlich amerikanischen Sekten bewusst und wehren sich vehement gegen die zunehmende Indoktrination ihrer Bürger. Interessant ist, dass dabei ausdrücklich auch die Zeugen Jehovas genannt werden.

  • Sekten sind "Massenvernichtungsmittel"
  • Millionen von Russen sind in Sekten verwickelt
  • Totalitäre Sekten existieren nur für Geld und Macht

Es sind bis zu 500 verschiedene Sekten in Russland. Die Anzahl von Menschen, die in destruktiven religiösen Organisationen verwickelt sind, erreicht eine Million. Circa 70% von ihnen sind junge Menschen von 18-27 Jahren.

RIA Novosti berichtet, solche Informationen wurden am Dienstag in Moskau während eines Gesprächs am Runden-Tisch über Sekten veröffentlicht. Die Diskussion hatte das Thema "Totalitäre Sekten - Massenvernichtungsmittel". Psychologen und Wissenschaftler, Sprecher der russisch-orthodoxen Kirche, der russischen Außenministeriums und anderer staatlichen Institutionen nahmen daran teil.

Alexander Dvorkin, Präsident des religiösen Forschungszentrum, Doktor der Philosophie, sagte es gebe 600-800 tausend offiziell registrierte Sektenmitglieder in Russland. Der Wissenschaftler glaubt, das "importierte Sekten" ebenfalls in Russland aktiv sind: Scientology, Moon-Sekte, Jehovas Zeugen und andere. Gemäß Dvorkin gibt es auch einheimische Sekten: Zentrum gesegneter Jungfrauen [blessed virgin center] (Moskau), Ashram Shambaly (Novosibirsk), Vissarion's Sekten (Krasnoyarsk Region), Radasteya (Ural) und viele andere.

"Die mächtigste Sekte in Russland zur Zeit ist die Neo50-Bewegung, die den fernen Osten, Sibirien und den Ural umfaßt. Jehovas Zeugen und die Mormonen sind ebenfalls am wachsen", sagte Alexander Dvorkin.

In anderen Sekten ist der Zustrom genauso groß wie der Weggang. Eine Sekte nutzt ihre Mitglieder bis zum äußersten und wirft sie dann nach einigen Jahren weg.

Gemäß Schätzungen von Experten kaufen Sekten Immobilien, bilden Lobbies in Regierungsstrukturen, initieren Gerichtsprozesse zu angeblich verletzten Gesetzen über die Freiheit des Gewissens, und versuchen sich in der russischen Gesellschaft fest zu etablieren.

Nach Dvorkin's Definition ist eine totalitäre Sekte eine autoritäre Organisation die nur für Geld und Macht existiert. Um Geld und Macht zu bekommen werden von der Sekte pseudo-religiöse, pseudo-kulturelle und andere Pseudomethoden eingesetzt. Zahlreiche Psycho-Sekten stehen auch in Verbindung mit totalitären Sekten.

Quelle: Prawda, Russland, 29 Oktober 2003