Gedenken an Joseph Smith’s Ehefrauen – Hanna Ells

Hanna Ells


Hanna wurde 1813 in England geboren. Später wanderte sie nach Amerika aus und lebte einige Jahre in Philadelphia. Um 1841 siedelte Hanna nach Nauvoo über.

In Nauvoo eröffnete sie eine Schneiderei. Sie machte in der Nauvoo-Zeitung Times and Seasons Reklame:

MODEGESCHÄFT UND SCHNEIDEREI

Miss H. S. Ells bittet um Erlaubnis, besonders die Damen in Nauvoo und Umgebung zu informieren, dass sie beabsichtigt, das obige Geschäft und all die verschiedenen Unterabteilungen zu betreiben; und sie erklärt ferner, dass sie etliche Jahre Erfahrung in einem der eleganten französischen Einrichtungen in Philadelphia gesammelt hat.

…Nauvoo, 30. Sept. 1841.

Gemäß dem HLT-Kirchenhistoriker Andrew Jenson heiratete Hanna Joseph Smith irgendwann in der ersten Hälfte des Jahres 1843. In Nauvoo wohnte Hanna im Heim von John Benbow. Benbow erinnert sich: „Präsident Smith besuchte regelmäßig seine Frau Hannah in [meinem] Haus." Ein wenig mehr als ein Jahr nach ihrer Heirat wurde Joseph von einem Pöbelhaufen in Carthage getötet und Hanna wurde eine Witwe.

Hanna war eng mit der Familie Wilford Woodruffs befreundet. Im August 1844, als Wilford und Phoebe Woodruff Nauvoo verließen, um auf eine Mission zu gehen, besuchten sie alle den unfertigen Nauvoo-Tempel, um zu beten. Wilford schrieb: „Als wir uns ihm näherten, erhoben wir unsere Augen und sahen die Großartigkeit, Erhabenheit und Herrlichkeit… [wir kletterten bis zur Spitze hinauf] und dort, mit zum Himmel erhobenen Händen, rief ich den Gott Abrahams, Isaaks, Jakobs und Josephs in Gebet und demütiger Bitte an." Wilford betete um eine erfolgreiche Mission. Er betete auch, dass Gott das Blut von Hannas Ehemann „Joseph, dem Seher" rächen sollte. Wilford notierte, dass sie alle den Tempel „mit Freude und Frieden" verließen.

Hanna starb in Nauvoo irgendwann im Jahr 1845. Es gibt wenig Einzelheiten über ihren Tod, aber eine andere von Josephs Frauen, Eliza R. Snow, war damals bei Hanna. Eliza sagte: „Ich liebte sie sehr – war bei ihrem Tod zugegen." Historiker Jenson schrieb: „[Sie war] eine Dame von Kultur und Bildung – irgendwie von großer Statur. Diejenigen, die sie kannten, sprechen von ihr als eine gute und edle Frau."

(übersetzt vom Original unter: http://www.wivesofjosephsmith.org von Manfred Trzoska)

Elvira Cowles Holmes - und alle seine weiteren Frauen

Zurück | 1 | 23 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 1314 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | Weiter