In deutscher Sprache gibt es im Vergleich zur englischen auffallend wenig Literatur zum Thema. Lange Zeit wurde sie von den großen Volkskirchen dominiert. Kaum einer der hier erwähnten Autoren war jemals Mormone.

Dennoch hat jedes Buch seinen eigenen Reiz, insbesondere im Hinblick auf die Art und Weise, wie die Gemeinschaften von außen, manchmal von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus, gesehen werden. Sicher ist die englischsprachige Literatur, derer sich alle diese Autoren bedienten, für ein tief gehendes Studium unersetzbar.

Christus in Amerika?

Gellinek ist emeritierter Professor auf mehreren Gebieten der Sozialwissenschaften und Religion. Sein Buch, das sich streckenweise recht angenehm lesen lässt, entstand angeblich nach einer Vorarbeit von 16 Jahren, so Gellinek im Vorwort, was jedoch kaum nachzuvollziehen ist.

Die verborgene Welt der Geheimbünde

Mit dem Lexikon der okkulten Zeichen, Symbole und Rituale. Der Autor der lesenswerten Bücher „Jehovas Zeugen“ und „Sekten - 99 Fragen“ setzt sich diesmal mit Geheimgesellschaften auseinander. Das Lexikon nimmt den größten Teil des Buches ein. Auf 150 Seiten folgen dann Ritualtexte, etwa aus den „Alten Pflichten“ der Freimaurer. Ein Drittel davon ist dem Mormonismus gewidmet.

Mormonen. Heilige der letzten Tage?

Diese Broschüre ist in der „Reihe Aufklärung der Arbeitsgemeinschaft für Religiöse Fragen (A.R.F.)“ erschienen und ist somit in erster Linie für evangelische Christen interessant. Sie besteht aus zwei Teilen, verfasst von Dr. Leuenberger und Matthias Dworak.

Die „Heiligen der Letzten Tage“ – Christen jenseits der Christenheit.

Eine systematisch-theologische Wahrnehmung der größten Mormonen-Kirche. Diese Broschüre wurde von der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen als EZW-Text 161 herausgegeben. Der Autor bestimmt zu Anfang seinen Standpunkt, verspricht jedoch eine differenzierte Betrachtung der Christus- und Erlösungslehre der HLT.

Mord im Auftrag Gottes.

Eine Reportage über religiösen Funda­menta­lismus. Dem Journalisten Krakauer, der sich mit seinen Beschreibungen von Extremismus diesmal der Religion zugewandt hat, ist mit diesem Buch ein exzellenter Wurf gelungen. Noch nie ist in deutscher Sprache ein so detailliert und eingänglich geschriebenes Buch zum Mormonentum erschienen.

Die Mormonenverschwörung

The Mormon Conspiracy: A Review of Present-Day and Historical Conspiracies to Mormonize America and the World
deutsch übersetzte Auszüge