Die Welle. Bericht über einen Unterrichtsversuch, der zu weit ging.

Warum haben die Deutschen während der NS-Zeit nicht versucht das Geschehen aufzuhalten? Warum wird immer gesagt, man hätte von alldem nichts gewusst? Auf diese Fragen sucht der junge Geschichtslehrer Ben an der Gorden-High-School eine Antwort.

Doch was als harmloses Experiment, einer Schülerbewegung namens „Die Welle“ beginnt, wird bald zu einer riesigen Flut, die alles unter sich begräbt. Kritisch und gegenwartsbezogen beschreibt der Autor, wie Zusammengehörigkeitsgefühl, Führeridol und fragwürdige Grundsätze die Menschen beeinflussen.