Helleres(?) Licht - durch Wortklauberei

Von Zeit zu Zeit erscheinen Artikel über das heller werdende Licht. Dies bezieht sich meist auf Lehränderungen und organisatorische Anpassungen. Allerdings war auch von hellerem Licht im Zusammenhang mit Bezeichnungen die Rede:

Bezeichnungen in hellerem Licht

„Der Versammler suchte die gefälligen Worte zu finden und die richtigen Worte der Wahrheit niederzuschreiben“ (Prediger 12:10). Diese Worte lassen sich ohne weiteres auf unser Thema anwenden, denn nicht nur auf so wichtige Angelegenheiten wie die Lehre und der Lebenswandel wurde Licht geworfen, sondern auch auf christliche Bezeichnungen und ihre richtige Bedeutung.

Der Wachtturm 15.5.1995, Seite 24

Als Beispiel wurde angeführt:

Eine lange Zeit haben die Zeugen auch von der Rechtfertigung des Namens Jehovas gesprochen. Hatte aber Satan den Namen Jehovas in Frage gezogen? Hatte es irgendeiner seiner Handlanger getan, so, als hätte Jehova nicht das Recht, diesen Namen zu tragen? Nein, keineswegs. Nicht der Name Jehovas war in Frage gezogen worden und mußte gerechtfertigt werden. Deshalb ist in den neueren Publikationen der Watch Tower Society nicht mehr von der Rechtfertigung des Namens Jehovas die Rede, sondern von der Rechtfertigung der Souveränität Jehovas und der Heiligung des Namens. Das entspricht dem Gebet, das Jesus lehrte: „Dein Name werde geheiligt“ (Matthäus 6:9). Immer wieder sagte Jehova, daß er seinen Namen heiligen werde, den die Israeliten zwar nicht in Frage gezogen, aber entweiht hatten (Hesekiel 20:9, 14, 22; 36:23).

Der Wachtturm 15.5.1995, Seite 25

Interessant in diesem Zusammenhang ist eine Definition der Wachtturm-Gesellschaft unter dem Stichwort „Jehova“:

Warum ist die Heiligung des Namens Gottes von größter Wichtigkeit?

Der gesamte Bibelbericht dreht sich um diese Streitfrage und ihre Beilegung, was den wichtigsten Vorsatz Jehovas Gottes deutlich macht: die Heiligung seines eigenen Namens. Diese Heiligung würde erfordern, daß Gottes Name von aller Schmach und von allen Falschanschuldigungen gereinigt, d.h. gerechtfertigt würde.

Einsicht über die heilige Schrift - Band 1 (1990), Seite 1292

Aber ist es wirklich helleres Licht? Zugegeben: in neueren Publikationen kommt Rechtfertigung seines Namens nicht mehr vor, doch lassen einige Zitate aus älteren Publikationen dieses Argument als „an den Haaren herbeigezogen“ erscheinen.

Gleich im nächsten Absatz wird dies auch angedeutet:

Interessanterweise wurde 1971 in dem Buch ‘Die Nationen sollen erkennen, daß ich Jehova bin’ — Wie? (deutsch: 1972) ein Unterschied gemacht mit den Worten: „Jesus Christus ... [kämpft] für die Rechtfertigung der universellen Souveränität Jehovas und für die Verherrlichung des Namens Jehovas“ (Seite 364). 1973 hieß es in dem Buch Gottes tausendjähriges Königreich hat sich genaht: „In der bevorstehenden ‚großen Drangsal‘ wird Jehova Gott, der Allmächtige, seine universelle Souveränität rechtfertigen und seinen würdigen Namen heiligen“ (Seite 409). 1975 war in dem Buch Rettung aus der Weltbedrängnis steht bevor! zu lesen: „Dann werden die Rechtfertigung der universellen Souveränität Jehovas und die Heiligung seines Namens — das größte Ereignis der Weltgeschichte — eine vollendete Tatsache sein“ (Seite 277).

Der Wachtturm 15.5.1995, Seite 25

Und nun einige weitere Zitate, die belegen, daß Rechtfertigung und Heiligung des Namens gleicherweise benutzt wurden.

Das läßt uns erkennen, daß wir unsere Interessen nicht über die Heiligung des Namens Jehovas und über die Rechtfertigung seiner Souveränität stellen dürfen (Matthäus 6:9, 10).

Der Wachtturm 15.11.1994, Seite 19

Nicht lange nach dem Kongreß erschien der Inhalt dieses Vortrags in den Ausgaben des Wachtturms vom 1. und 15. September 1935. Wie dargelegt wurde, sei es für das richtige Verständnis des Sachverhalts entscheidend, sich darüber im klaren zu sein, daß das Hauptvorhaben Jehovas nicht die Errettung von Menschen sei, sondern die Rechtfertigung seines eigenen Namens (oder, wie wir heute sagen würden, die Rechtfertigung seiner Souveränität).

Jehovas Zeugen - Verkündiger des Königreiches Gottes (1993), Seite 166

Folglich haben sowohl Menschen als auch Gottes Geistsöhne das bemerkenswerte Vorrecht, durch ihre Lauterkeit zur Rechtfertigung und Heiligung des Namens Gottes beizutragen und Jehovas Souveränität zu unterstützen.

Einsicht über die heilige Schrift - Band 2 (1992), Seite 175f

Aber da die Umgestaltung in die Zeit nach dem Tod Johannes’ des Täufers fiel, deutet das Erscheinen Elias bei der Umgestaltung darauf hin, daß mit der Aufrichtung des Königreiches Gottes in den Händen Christi ein Wiederherstellungswerk verbunden sein würde, und zwar die Wiederherstellung der wahren Anbetung und die Rechtfertigung des Namens Jehovas.

Einsicht über die heilige Schrift - Band 2 (1992), Seite 1180

Mache aus der großartigen Gelegenheit, an der Rechtfertigung der Souveränität Gottes und der Heiligung seines Namens teilzuhaben, das Beste, indem du mit dem himmlischen Wagen Jehovas Schritt hältst.

Der Wachtturm 15.3.1991 ,Seite 18

Die Prophezeiung Hesekiels hebt das Thema der Bibel hervor, die Rechtfertigung des Namens Jehovas durch das messianische Königreich.

Einsicht über die heilige Schrift - Band 1 (1990), Seite 1148

Er gab sich auf der Stelle dem allmächtigen Schöpfer hin. Im Jahr darauf las er ein anderes Buch, betitelt Rechtfertigung (Band 1), und erfuhr von dem Vorrecht, sich an der Rechtfertigung des Namens und der Souveränität Gottes zu beteiligenDer Wachtturm 1.7.1990, Seite 29

Es gibt jedoch etwas, was für das gesamte Universum von weit größerer Bedeutung ist. Worum handelt es sich? Um die Rechtfertigung der universellen Souveränität Jehovas in Verbindung mit der Heiligung seines erhabenen Namens.

Der Wachtturm 1.9.1989, Seite 13

Und schließlich wird nach ihrer Vernichtung zum Gedenken an diese Rechtfertigung der Souveränität Jehovas und als Beweis dafür „der Rauch ihrer Qual“ für immer und ewig aufsteigen.

Die Offenbarung - ihr großartiger Höhepunkt ist nahe Seite 211, 1988

Christus zieht in Königreichspracht hin zum Erfolg in der Heiligung des Namens und der Rechtfertigung der universellen Souveränität seines Vaters (Offenbarung 6:2).

Der Wachtturm 1.3.1987, Seite 20

„Und ihr werdet erkennen müssen, daß ich Jehova bin.“ Hebr.: widha'tém ki-’aní Jehwáh. Die erste der mehr als 60 Belegstellen für diese Wendung in Hesekiel; die Wendung bezieht sich auf die Rechtfertigung des Namens Jehovas auf der Erde.

Hesekiel 6:7, Fußnote der NWÜ (1986)

Wir freuen uns schon darauf, uns auf den Bezirkskongressen mit dem Motto „Bewahrer der Lauterkeit“ zu versammeln. Dieses Motto lenkt die Aufmerksamkeit darauf, wie wichtig es ist, uns an der Rechtfertigung des Namens Jehovas zu beteiligen, indem wir bis zum Ende des satanischen Systems unsere Lauterkeit bewahren.

Der Wachtturm 1.5.1985, Seite 18

Alle Glieder jener Organisation im Himmel und auf der Erde werden Jehova jauchzend preisen und werden in Loyalität und Liebe mit ihm zur ewigen Rechtfertigung seiner universellen Souveränität und zur Heiligung seines kostbaren Namens zusammenarbeiten.

Der Wachtturm 15.3.1985, Seite 20

Die hoffende „große Volksmenge“ wird am Leben bleiben und Zeuge der Rechtfertigung der universellen Souveränität Jehovas und der Heiligung seines Namens werden.

Der Wachtturm 1.7.1980, Seite 22